Bericht: Busfahrt zum Bayerischen Rundfunk nach Nürnberg am 08.05.2024

SPD AG 60plus Bayreuth:

Pünktlich um 11:30 Uhr fuhr der Bus mit maximaler Zahl von 44 Personen nach Nürnberg, um dort an der Pforte des BR in der Wallensteinstraße von Frau Korinna Machalett herzlich empfangen zu werden. In der BR-Kantine waren für 13 Uhr bereits Sitzplätze reserviert, damit sich jeder vorab stärken konnte.
Um 14 Uhr wurden zwei Gruppen á 22 Personen gebildet und von den kompetenten Fachleuten Frau Sabine Göb und Herrn Thibaud Schremser über das weitläufige Gelände geführt. Sofort erkennbar war die unterschiedliche Architektur, die baulichen Veränderungen der Gebäude; errichtet in den letzten 100 Jahren.
Die Besucher konnten die beeindruckenden Techniken bestaunen, die für die Produktion hochwertiger Sendungen erforderlich sind.
Schallgedämmte Räume, Tontechniker bei der Arbeit (aus einer Woche Tonaufnahmen wird eine Stunde Sendung), Lichttechnik in den Studios und die Arbeitsplätze der Regie waren ebenso faszinierend wie die Übertagungswagen im Außenbereich. Der große Saal im neuen Studio Franken (seit Juli 2022) bildete den Abschluss nach zwei Stunden Führung. Zusammenfassend lässt sich sagen, dass die „Produktion“ verschiedenster Sendungen weitaus komplizierter, aufwändiger und komplexer ist, als es von Hörfunk- oder Fernsehkonsumenten vermutet wird.

Auf der Rückfahrt wurde noch ein Zwischenstopp in Bernheck (bei Plech) eingelegt, um ein Abendessen einzunehmen. Um 19:30 Uhr war am Volksfestplatz in Bayreuth ein ereignisreicher Ausflugstag mit vielen neuen Erkenntnissen zu Ende.
Bernd Herzig

-> Fotos

mehr

SPD AG 60plus Bayreuth: Busfahrt nach Nürnberg zum Bayerischen Rundfunk am 08.05.2024

Bustour nach Nürnberg 2024
SPD Bayreuth

Am Mittwoch, den 08.05.2024 fahren wir mit dem Bus nach Nürnberg und besuchen dort den Bayerischen Rundfunk.

Geplantes Programm:

11:30 Uhr: Abfahrt in Bayreuth am Volksfestplatz

ca. 12:45 Uhr: Besuch der BR-Kantine (Mittagessen bzw. Kaffeetrinken)

14 bis 16 Uhr: Führung/Rundgang in zwei Gruppen im Studio Franken des Bayerischen Rundfunks (max. je 22 Personen). Beim Blick hinter die Kulissen des Hörfunk- und Fernsehbetriebs wird auch gezeigt, wie Radio- und Fernsehsendungen entstehen.

ca. 16:15 Uhr: Abfahrt nach Bernheck (bei Plech)

ca. 17 Uhr: Abendessen im Gasthof Seitz in Bernheck

ca. 18:30 Uhr: Heimfahrt

ca. 19 Uhr: Ankunft in Bayreuth am Volksfestplatz

Der Fahrpreis beträgt pro Person 22,- Euro. Der Eintritt ist frei.

Weitere Informationen und Anmeldung bis spätestens Freitag, den 03.05.24 bei: Bernd Herzig, Tel. 0176/45800824 bzw. E-Mail: Berzig@t-online.de
Website der SPD AG 60plus Bayreuth/Termine

mehr

Übrigens, Wahlenthaltung funktioniert in unserem Wahlsystem nicht.

Denn wer nicht wählt erhöht das Stimmgewicht der aktiven Wähler, die dann statt dessen wählen. Wer nicht aktiv*1) wählt, wählt passiv*2). Da Radikale fast immer aktiv wählen, bekommen die dann das Stimmgewicht der passiven Wähler, die glauben, sich der Wahl komplett enthalten zu können.

Sind 100 Leute wahlberechtigt und nur 15 von diesen wählen die AfD, dann hat die AfD, wenn alle aktiv wählen, nur 15%. Wählen aber nur 30 aktiv und alle 15 AfD-Wähler:innen sind mit dabei, dann hätte die AfD 50% und hat das Sagen.

*1) aktiv wählen = seine Stimme abgeben
*2) passiv wählen keine Stimme abgeben und das von anderen für sich machen lassen. Bewusst ungültig wählen hat den gleichen Effekt wie nicht zu wählen. Die "Gruppe der Nichtwähler ist zwar die größte, aber keine Partei. Deren Stimmen werden auf die gewählten Parteien verteilt.

Geh Wählen! Besonders wichtig bei der Europawahl.

Geh Wählen
Geh Wählen

Baum-Spende der Mitglieder der Hofer SPD-Senioren für die Bürger der Stadt Hof am 17.04.2024

Unser Vorstand der SPD AG 60plus im Stadtverband Hof bei der Pflanzung einer von den SPD-Mitgliedern gespendete Winterlinde für die Bürger Hofs.

Diese Aktion hat zwar auch einen praktischen Wert, soll aber noch mehr auch als Symbol, Anregung und Vorbild für andere dienen. Denn alle können dazu beitragen unsere Stadt schöner und lebenswerter zu machen.

Mit sauberen und schön gestrichenen Hausfassaden, mit Bäumen, die Blühen und Schatten spenden oder mit anderen Spenden zur Verbesserung und Verschönerung Hofs.

Es kann sich dabei natürlich nicht um ein reines Wunschkonzert handeln, sondern die Stadtverwaltung muss letztlich mit entscheiden, wo und mit welcher Baumart das möglich ist, oder wo eine gespendete Bank, ein gespendetes Spielgerät oder ein Brunnen sinnvoll ist, was aber jeder und jedem einleuchten sollte.
Der oder die Spenderinnen oder Spender können dafür ihren Namen am gespendeten Objekt anbringen und so für sich werben.

AG 60plus Winterlinde mit neuem Vorstand
AG 60plus Winterlinde mit neuem Vorstand
Auf dem Foto von Links:
Der neu gewählte SPD AG 60plus Vorsitzende Peter Jakobi, halb verdeckt dahinter Mitglied Heidemarie Darkow, vorne (in gelb) Beisitzerin Brigitte Jakobi, halb verdeckt dahinter Beisitzer (und Ehrenvorsitzender) Dieter Darkow, dann die Winterlinde, rechts dahinter Beisitzer Roland Mohr, vorne-rechts neben der Linde die stellvertretende Vorsitzende Doris Feustel, rechts dahinter die Mitglieder Jochen Ochlich und Dieter Feustel, rechts daneben (in rot) die stellvertretende Vorsitzende Astrid von Waldenfels, dann der MdL a.D. Klaus Adelt und ganz rechts Beisitzerin Silke Malburger.

mehr

Neuer Vorstand für SPD-Senioren des Kreisverbandes Hof-Stadt seit 17.04.2024

Die Arbeitsgemeinschaft der Senioren der Hofer SPD, die SPD AG 60plus Hof-Stadt, haben auf ihrer Kreisversammlung am 17.04.2024 in Hof-Jägersruh einen neuen Vorstand gewählt.

Auf der Kreisversammlung wurde nicht nur gewählt, sondern auch über SPD-Statuten und natürlich über Politik und über die neue Rentenreform und einiges andere diskutiert.

Daneben auch über einen neuen Flyer der SPD AG 60plus Hof-Stadt, für den ein zündender Slogan gefunden werden musste, welche nicht nur die breit gefächerten Aktivitäten der SPD-Senioren in Hof - mit Informationsveranstaltungen über die aktuelle Politik, über Kultur, die regionaler Geschichte, mit Informationsveranstaltungen aller Art, sondern auch unsere Exkursionen und Besichtigungen umfasst und ebenso unseren Zusammenhalt und die "Geselligkeit" widerspiegeln.
Wie immer mit unterschiedlichen Meinungen, aber konstruktiv und mit einem von allen akzeptierten Abstimmungsergebnis.

Als Ehrengast und Redner war der ehemalige Landtagsabgeordnete Klaus Adelt mit einem Grußwort an die Versammlung anwesend.

Gewählt wurden als Vorsitzender Peter Jakobi (im Bild hinten, 2. v. links), als stellvertretende Vorsitzende Doris Feustel (vorne 4. v. links), und Astrid von Waldenfels (vorne 3. v. links), als Beisitzerinnen Silke Malburger (vorne 1. v. links), Brigitte Jakobi (vorne 2. v. links), als Beisitzer Roland Mohr (hinten 1. v. links) und Dieter Darkow (hinten 3. v. links).

AG 60plus Neuer Vorstand 2024
AG 60plus Neuer Vorstand 2024

Veranstaltung der SPD AG 60plus im SPD-Kreisverband Hof-Stadt am 20.03.2024

Adrian Rossner in Aktion
SPD AG 60plus KV Hof

Heimat hat viele Gesichter – Entwicklungslinien der Regionalgeschichte

Adrian Rossner, der bekannte Historiker, Heimatforscher, Fernsehmacher (im Bayerischen Fernsehen) und Buchautor hielt einen Vortrag über die Vielfalt unserer heimatlichen Region und über die eigentlichen Ursprünge von vielem uns scheinbar Wohlvertrauten und auch von uns nicht Bekanntem. Wer Adrian Rossner bereits kennt, weiß, dass es ein interessanter und auch ein sehr unterhaltsamer Vortrag war.

Auf Einladung der Arbeitsgemeinschaft der Hofer SPD-Senioren, der SPD AG 60plus, KV Hof-Stadt, spracht Adrian Rossner in der Gaststätte Schützenhaus, in 95028 Hof-Jägersruh, Hauptstraße 17, am 20,03.2024 ab 14:30 Uhr bis nach 16:15 Uhr. (Durch zahlreiche Nachfragen und Wortmeldungen 45 Minuten länger als vorgesehen.)

Fotos und Kurzbericht:

mehr

Gründung der SPD AG 60plus im SPD-Kreisverband Hof-Land am 16.03.2024

Lothar Binding
SPD Hof-Land (c) Mirjam Drechsel

In Laubersreuth bei Münchberg hat sich jüngst die AG 60+ gegründet

Laubersreuth I Münchberg. - Die Arbeitsgemeinschaft ist seine Passion, seit knapp zwei Jahren plante er bereits die Gründung der Arbeitsgemeinschaft auf Kreisverbandsebene und viele Gespräche sind einher gegangen: Für Heinz Kaiser ist die SPD-AG60plus die Möglichkeit, beziehungsweise das Angebot, an die ältere Generation zur Mitwirkung und Teilhabe. Der frisch gewählte Vorsitzende will für seine gemeinsam mit Gleichgesinnten Lösungswege suchen und dabei ebenso Lebenserfahrungen wie profunde Berufserfahrungen und einen abgeklärten Blick auf gesellschaftliche Entwicklungen in den politischen Diskussionsprozess einfließen lassen.

AG 60plus Hof-Land 2024.03.16 Gründung KV Hof-Land 01
AG 60plus Hof-Land 2024.03.16 Gründung KV Hof-Land 01: Die Gründungsversammlung

„Die Mitwirkung der älteren Generation an den Entscheidungsprozessen ist sehr wichtig,“ pflichtete der Unterbezirksvorsitzende der SPD, Jörg Nürnberger bei. Dabei verwies der Bundestagsabgeordnete auf die Gesetze der Bundesregierung zur Stabilisierung der Rente und zur Sicherung der Gesundheitsversorgung. Der Bundestagsabgeordnete freut sich über die neuen Strukturen in der Region, die etwa 428 Genossinnen und Genossen im Bereich 60plus im SPD-Kreisverband Hof-Land Möglichkeit zur Mitarbeit bieten.

Für diesen überbrachte Kreisverbands-Vorsitzender Pascal Bächer Glückwünsche. Bächer wünscht sich eine bessere Teilhabe in den Lebensbereichen, insbesondere in den Bereichen Kunst, Kultur, Gesundheit. Es könne nicht sein, dass sich diejenigen, die jahrelang gearbeitet haben, sich fragen müssen, ob sie sich dieses oder jenes leisten können. Für das Gesundheitswesen forderte Bächer eine Entbürokratisierung im Bereich der Pflege, wo händeringend Fachpersonal gesucht wird. Ein Wunsch, von dem auch jüngere Patienten und Angehörige profitieren, wie Bächer aus eigenen Erfahrungen aufzeigte.

mehr

Veranstaltung der SPD AG 60plus im SPD-Kreisverband Hof-Stadt am 21.02.2024

Hofs Oberbürgermeisterin Eva Döhla
SPD AG 60plus KV Hof

Informationsbesuch der Hofer Oberbürgermeisterin bei der AG 60plus im KV Hof-Stadt

Am Mittwoch, den 21.02.2024 war Oberbürgermeisterin Eva Döhla bei der Arbeitsgemeinschaft der Hofer SPD-Senioren, der SPD AG 60plus, zu gast um diese zu informieren und alle Fragen zu beantworten. Ein solcher Informationsbesuch ist für interessierte Bürger eine gute Gelegenheit neben einer Fülle von Informationen, die uns alle direkt betreffen, auch Fragen zu stellen und Anregungen geben zu können.

Fotos

mehr